FANDOM



Das staatliche Pestalozzi-Gymnasium München (kurz:PGM) ist eines von vier musischen Gymnasien in München, darunter das einzige, an dem auch Jungen aufgenommen werden. Der Name geht auf den schweizer Pädagogen Johann Heinrich Pestalozzi zurück. Bekannt ist die Schule für ihre Chöre, Orchester und ihre Theateraufführungen. Von den Schülern wird das Gymnasium auch liebevoll "Das Lozzi" genannt.

Geschichte Bearbeiten

Am 3. Dezember 1908 wurde der Neubau der Schule in der Eduard-Schmid-Straße (vor 1946 noch Frühlingstraße) eingeweiht, zuvor befand sich an gleicher Stelle eine Kinderbewahranstalt. Von 1908 bis 1935 war dort die Königliche Kreislehrerinnenbildungsanstalt für Oberbayern ansässig. Während der Zeit von 1914 bis 1919 wurde dort durch den Krieg bedingt die Maria-Theresia-Kreisrealschule einquartiert. Nach 1935 wurde das Gebäude zur Hanns-Schemm-Aufbauschule (Oberschule in Kurzform mit Hochschulreifeprüfung für Jungen und Mädchen).

1943 wurde das Schulgebäude fast vollständig bei einem Bombenangriff zerstört. Nach dem Wiederaufbau 1952 wurde es an das Neue Realgymnasium, das spätere Albert-Einstein-Gymnasium übergeben, welches in den folgenden Jahren stückweise nach Harlaching umzog. 1960 zog das Deutsche Gymnasium unter Leitung von Dr. Barbara Brückner in das Gebäude ein.

Erst am 4. Mai 1965 bekam es den Namen Pestalozzi-Gymnasium zusammen mit dem Beginn der neunjährigen Form des Musischen Gymnasiums.

Die Leitung übernahmen seither von 1965 bis 1968 Dr. Barbara Brückner, ab 1968/69 Dr. Hans Wolf Becker, ab 1988/89 Dr. Bernd Zinner und seit 2002/03 Joachim Fuchs.

1972 wurde das östliche Dachgeschoss für Musikräume ausgebaut und im Schuljahr 1976/77 begann die Kollegstufe. Nach einjähriger Bauzeit wurde 2008 der G8-Anbau fertiggestellt, die Gänge renoviert und im Rahmen der anbaubedingten neuen Einstufung des gesamten Gebäudes als Neubau Brandschutztüren und eine Feuertreppe eingebaut.

Die Renovierungsarbeiten dauern derzeit noch an.

Jubiläumstermine für das Schulgebäude Bearbeiten

  • 2004: 50 Jahre / Gründung des Deutschen Gymnasiums in München/Pasing (1954)
  • 2008: 100 Jahre / Errichtung des Schulgebäudes in der Eduard-Schmid-Straße (1908)
  • 2009: 60 Jahre / Gründung der Oberschule in Kurzform in München/Pasing (1949)
  • 2010: 50 Jahre / Einzug des Deutschen Gymnasiums in die Eduard-Schmid-Straße (1960)
  • 2011: 140 Jahre / Gründung des Kreislehrerinnenbildungsanstalt (1871)
  • 2015: 50 Jahre / Gründung des Pestalozzi-Gymnasiums (1965)

Ehemalige Bearbeiten

Das "Lozzi" hat viele Karrieren hervorgebracht. Berühmtestes Beispiel ist Barbara Schöneberger, die dort 1993 ihr Abitur machte. Viele gehen ins Schauspielgeschäft ob Film und Fernsehen wie zum Beispiel Fabian Baier, der Steve Busch in der ARD-Fernsehserie Marienhof spielt oder ins Theater, viele davon ins Gärtnerplatztheater. Viele Musiker starteten auch hier ihre Karrieren, unter anderem die A-Capella-Gruppe The real Six-Pack, einige Bandmitglieder von einshoch6 und viele Rock-, Hard-Rock-, Metal-Bands und Gruppen anderer Stilrichtungen.

Partnerschule Bearbeiten

Quellen Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki