FANDOM



Das Max-Planck-Gymnasium Delmenhorst ist ein innerstädtisch, nahe der Grünanlage Graft gelegenes Gymnasium in der Stadt Delmenhorst. Es wird von rund 1170 Schülern besucht und besitzt ein Kollegium von circa 85 Lehrkräften.

Leitbegriffe Bearbeiten

Als die Leitbegriffe der Schule benennt man das „Gemeinsame Erreichen von Zielen“, das „Selbstständige Erkennen“, das „offene Wahrnehmen“ und das „engagierte Arbeiten“.

Lage und Aufteilung Bearbeiten

Das Max-Planck-Gymnasium beherbergt seine Klassen- und Fachräume in zwei Standorten. Zum Einen in der sogenannten „Großen Maxe“ oder dem „Haupthaus“ die Klassenstufen 7 bis 12 und zum anderen in der „Kleinen Maxe“, der Außenstelle des Gymnasiums die Jahrgänge 5 und 6.

Die „Große Maxe“ liegt in der Max-Planck-Straße 4 in 27749 Delmenhorst und ist in weitere 3 Gebäude unterteilt.

  • Haus A: Im Haus A sind die Klassen 7 und 8, diverse Fachräume, die Schulleitung, das Lehrerzimmer und die Mensa, welche auch für Theateraufführungen und andere Veranstaltungen genutzt wird, untergebracht. Die Sporthalle ist ebenfalls mit diesem Gebäude verbunden.
  • Haus B: Im Haus B sind die Klassenräume der 9. und 10. Klassen und die Räume der Fächer Biologie und Kunst.
  • Haus C: Hier sind die Räume der Fachbereiche Chemie, Physik, Musik und Darstellendes Spiel. Desweiteren gibt es im „C-Gebäude“ die Bibliothek (für die Klassen 11 bis 12) .

Die „Kleine Maxe“ hat ihren Standort in der Berliner Str. 54 in 27751 Delmenhorst und beherbergt die 5. und 6. Klassen. Hier gibt es jeweils einen Naturwissenschafts-, Kunst-, Musik- und Computerraum. Der Sportunterricht wird in der von Herman-Allmers-Grundschule und Max-Planck-Gymnasium gemeinsam genutzten Sporthalle erteilt.

Interessen- und Arbeitsgemeinschaften Bearbeiten

Das MPG bietet seinen Schülern und Schülerinnen halbjährig ein Angebot aus verschiedensten Arbeitsgemeinschaften(AG), aus dem sie frei wählen können, welcher/n AG sie beitreten möchten. Die AG-Teilnahme ist keine Pflicht. Für die Teilnahme an Interessengemeinschaften (IG) können sich die Schüler nicht selbst eintragen, sondern müssen von Lehrkräften, die etwas mit dem Thema der jeweiligen IG zutun haben vorgeschlagen werden. Neben einer einzelnen Lehrkraft kann auch die Zeugniskonferenz einen Schüler/ eine Schülerin für eine IG vorschlagen.


Begabtenförderung Bearbeiten

  • Das Max-Planck-Gymnasium bildet mit vier Delmenhorster Grundschulen und einem Kindergarten den „Kooperationsverbund Delmenhorst“, der es sich zur Aufgabe gemacht hat begabte Schüler und Schülerinnen in ihren Interessen und Fähigkeiten individuell zu fördern. Mit diesem Grundsatz wurde im Februar 2010 der erste „Kompetenztag Kommunikation veranstaltet, an dem die Teilnehmer selbstständig u.a. die Gemeinsamkeiten der Romanischen Sprachen erarbeiteten oder Geschichten zu einem bestimmten Thema, in einer Fremdsprache verfassten. Für Teilnehmer der Primarstufe und des Kindergartens gab es weitere alters- und leistungstandsentsprechende Projekte.
  • Die Schülerinnen und Schüler können durch die Teilnahme an verschiedensten Interessen- und Arbeitsgemeinschaften verschiedenste Zertifikate, besonders im sprachlichen Bereich erwerben. So gibt es viele Schüler/innen, die sich um das Cambridge Certificate oder um das DELF Sprachdiplom bemühen. Desweiteren wird die IG Spanisch, bzw. die IG Chinesisch angeboten.

Erfolge Bearbeiten

  • Im Mai 2010 erreichte ein Mädchenhandballteam des Max-Planck-Gymnasiums den 10. Platz beim Bundesentscheid von Jugend trainiert für Olympia
  • Eine Schülerin des MPG gewann den niedersächsischen Landesentscheid von Jugend debattiert
  • Das MPG ist sowohl Europa- als auch Werderschule

Prominente Ehemalige Bearbeiten

Weblinks Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki