Fandom

Schulen-Wiki

Kooperative Schule Tonndorf

492Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen
Kooperative Schule Tonndorf
Schule Tonndorf Logo
Info
Anschrift Barenkrug 16
Schultyp Stadtteilschule
mit Gymnasialzweig ab Klasse 7
Gründung 2006
Ort Hamburg-Tonndorf
Bundesland Hamburg
Staat Deutschland
Schulträger Hansestadt Hamburg
Schüler 1150
Lehrer 90
Schulleiter Martin Brause
Website kooperative-schule-tonndorf.de
Satellitenbild

Unbekanntes Parsertag „googlemap“



Die Kooperative Schule Tonndorf (KST) ist eine Stadtteilschule im Hamburger Stadtteil Tonndorf. Zurzeit besuchen etwa 1150 Schülerinnen und Schüler die Schule. Sie werden von mehr als 90 Lehrkräften unterrichtet. Die Kooperative Schule Tonndorf liegt direkt am Wandsewanderweg, in der Nähe vom Studio Hamburg.

Historie Bearbeiten

Die Kooperative Schule Tonndorf wurde 2006 durch Fusion des Gymnasiums Tonndorf, der Schule Sonnenweg und der Grundschule Eckerkoppel als Kooperative Gesamtschule neu gegründet. 2010 wurde im Zuge der Hamburger Schulreform die Grundschulabteilung wieder ausgegliedert.

SchulabschlüsseBearbeiten

Schule Tonndorf Wiki.jpg

Schulwege an der Kooperativen Schule Tonndorf

An Kooperativen Schule Tonndorf sind folgende Schulabschlüsse möglich:

  • 1. Allgemeiner Bildungsabschluss (Hauptschulabschluss am Ende der Klasse 9)
  • 2. Allgemeiner Bildungsabschluss (Realschulabschluss am Ender der Klasse 10)
  • Fachhochschulreife (schulischer Teil)
  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur am Ende der Klasse 12)
  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur am Ende der Klasse 13)

AngeboteBearbeiten

An der Kooperativen Schule Tonndorf werden die Schüler in den Bereichen Sprachen, Mathematik und Musik gefördert. Ab Klasse 7 und in der Oberstufe können Profile gewählt werden.

SprachenBearbeiten

  • Englisch
  • Ab Klasse 7 können die Schüler als zweite Fremdsprache Spanisch, Französisch oder Latein lernen
  • Ab Klasse 10 Möglichkeit der Wahl einer 3. Fremdsprache
  • Ab Klasse 11 können Schüler/innen mit Realschulabschluss, die noch keine zweite Fremdsprache hatten, Spanisch lernen

MathematikBearbeiten

  • SINUS – Schule
  • Mathematik – Schülerzirkel
  • Mathematik – Spezialkurse
  • Teilnahme an Wettbewerben, z.B. Schüler experimentieren, NATEX, Mathematikolympiade, Jugend forscht

MusikBearbeiten

  • Bläserklassen ab Klasse 5 (zwei Stunden mehr Musikunterricht)
  • Chöre
  • Big Band

ProfileBearbeiten

  • Ab Klasse 7 werden Profile mit künstlerischem, bilingualen, sportlichen, naturwissenschaftlichen oder medienbezogenem Schwerpunkt gewählt.
  • Es werden Oberstufenprofile in den Bereichen Naturwissenschaften, Medien, Sport, Sprachen, Gesellschaftswissenschaften und Kunst angeboten.

AufbauzweigBearbeiten

Die Schule bietet einen Aufbauzweig für Realschüler/innen an, um ihnen das Abitur in 13 Jahren zu ermöglichen. Schüler mit der Mittleren Reife besuchen eine gemeinsame Klasse und werden so auf die gymnasiale Oberstufe vorbereitet. Für die Aufnahme muss der Gesamtnotendurchschnitt 3,0 ohne Sportnote sowie mindestens 3,0 in den Kernfächern (Deutsch, Mathematik, Englisch) betragen. Die Schüler haben hierfür in den Kernfächern Mathematik, Deutsch und Englisch mindestens vier Wochenstunden Unterricht.

Renovierung des SchulgebäudesBearbeiten

Der 12-Klassenbau wurde 2009 grundinstandgesetzt. Im Zuge dessen wurde auch eine neue Fluchttreppe angelegt.[1]

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. http://www.dohse-architekten.de/projekte/schulen/schule-tonndorf.htm

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki