FANDOM


Die Josephinenschule-Mittelschule in Chemnitz (früher Fritz-Heckert-Oberschule) hat ihren Sitz am Josephinenplatz 9 in 09113 Chemnitz.

1898 konnten die ersten Schüler in dieser fleißig lernen. 768 Schüler in 19 Klassen besuchten damals die Schule. Sie wurden von einem Direktor, einem Oberlehrer, 10 ständigen Lehrern und zwei Hilfslehrern unterrichtet, die das Lehrerkollegium bildeten. Die Schule war früher in zwei voneinander getrennten Gebäuden für Buben und Mädchen aufgeteilt.

Doch im 2. Weltkrieg wurde ein Teil der Schule zerstört, als ein Luftangriff die davor stehende Kirche vollständig zerbombt hatte. Am 6. November 1997 wurde die Josephinenschule dank Gelder der EU-Initivative zur Rekonstruktion wieder eröffnet. Nach Schließung vieler Schulen in ganz Chemnitz ist diese Schule eine der noch wenigen voll agierenden Mittelschulen.

In der Nacht zum 16.03.2007 löste sich ein Rohrstopfen im Chemiezimmer, der 10.000 Liter Wasser vom 2.Stock bis in den Keller fließen ließ. Damals sorgte diese Tatsache für Aufsehen und Schlagzeilen in vielen Medien in Chemnitz und Umgebung.

Die Josephinenschule ist seit Sommer 2007 eine Schule mit Ganztagsangeboten.

Weblinks Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki