FANDOM


Das Heinrich-Hertz-Berufskolleg ist ein Düsseldorfer Berufskolleg. Seine Schwerpunkte sind Elektrotechnik, Informationstechnik und Chemie. Das Berufskolleg wird derzeit von circa 3000 Schülern besucht, die von etwa 120 Lehrern beschult werden. Schulleiter ist Lothar Juppen. Das Berufskolleg wurde nach Heinrich Rudolf Hertz benannt.

Das Berufskolleg entstand durch die Teilung der Industrieberufsschule an der Färberstraße in Düsseldorf im Jahre 1953 in drei metallgewerbliche Berufsschulen. Die daraus entstandene Metallgewerbliche Berufsschule I, das heutige Heinrich-Hertz-Berufskolleg, bezog 1958 ihr seit 1957 errichtetes Schulgebäude an der Redinghovenstraße.

Auf dem Dach des Heinrich Hertz Berufskollegs befindet sich die Amateurfunkstation DL0DX des Deutscher Amateur-Radio-Club Ortsverbandes Düsseldorf. Beim Wettbewerb „Demokratie leben - Courage zeigen für Demokratie“ belegte die Klasse 12 F den dritten Platz. [1]

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. http://www.hhbk.de/german/wir_uber_uns/pressearchiv_2007/rp_24.06.08.html

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki