FANDOM



Gymn-wirteltor

Schulgebäude

Wirteltorgymnasium Lehrer

Die Lehrerschaft Mitte der 1960er Jahre

Das Gymnasium am Wirteltor -auch GaW genannt-, ist das größte Gymnasium in der Region und liegt in Düren in Nordrhein-Westfalen.

Das GaW gehört zu den ältesten Schulen in Nordrhein-Westfalen und hat derzeit etwa 1300 Schüler. Die Schule darf sich Europaschule nennen.

Namensgebung Bearbeiten

Das Gymnasium am Wirteltor hat seinen Namen von einem der ehemaligen Dürener Tore der Stadtbefestigung, dem Wirteltor. Das Stadttor stand in der Nähe an der heutigen Wirtelstraße und wurde als letztes Stadttor 1834 abgerissen.

Geschichte Bearbeiten

Am 10. Juli 1828 wurde in Düren durch evangelische Dürener Industrielle eine Knaben-Familienschule gegründet. Ein neues Schulgebäudes als Höhere Bürgerschule wurde am 27. September 1864 in der Schenkelstraße 1 eingeweiht. 1869 wurde die Obersekunda eingerichtet. Damit konnte die Berechtigung zum Übergang auf die Prima einer Realschule I. Ordnung erworben werden. 1892 wurde die Schule zu einem siebenklassigen Realprogymnasium erweitert. Eine weitere Erweiterung Lateinunterricht gab es bis zur U II. Am 19. Januar 1901 wurde die Schule zum Realgymnasium mit Lateinunterricht bis zur Oberprima. Ostern 1911 erfolgte die Umwandlung zum Reformrealgymnasium (Angliederung von lateinlosen Realklassen U III; gemeinsamer Unterbau VI bis IV lateinlos). In der Zeit des Nationalsozialismus wurde die Schule am 29. Januar 1938 zur Oberschule für Jungen. Die gesamte Schule wurde 1944 nach Wipperfürth evakuiert.

Die Genehmigung der Militärregierung zur Wiederaufnahme des Unterrichts datiert vom 6. November 1945. In der Nachkriegszeit (1946 - 1948) wurden Sonderlehrgänge zur Erlangung der Hochschulreife angeboten. Durch Beschluss der Stadt Düren vom 15. August 1946 wurde, das bis dahin "Stiftische" Realgymnasium als Städtisches Gymnasium übernommen. Es hieß jetzt Städtisches mathematisch-naturwissenschaftliches Gymnasium, Düren. Am 26. Februar 1957 erfolgte der erste Spatenstich für das neue Schulgebaüde am Theodor-Heuss-Park, Bismarckstraße. Drei Jahre später, nämlich vom 4. bis 6. April 1960, zog das ganze Gymnasium aus der Nachkriegsunterkunft Tivolistrasse/August-Klotz-Straße ins neue Schulgebäude. Dort wurde 1964 ein neusprachlicher Zweig eingerichtet. Sechs Jahre nach dem Neubau waren die Räumlichkeiten schon so beengt, dass 1966 Fertigbauklassen errichtet werden musste. Weitere An- und Ausbauten folgten in den kommenden Jahren. 1971 wurde die Schule als Pilotschule zur Erprobung der neugestalteten gymnasialen Oberstufe beauftragt. 1975 wurde das Gymnasium für Mädchen geöffnet und erhielt den Namen, den es bis heute trägt.

1991 wurde der bisherige Schulleiter Dr. Heinz Seeger verabschiedet. Die Leitung übernahm Willi Müller, der am 31. Januar 2008 pensioniert wurde. Seine Nachfolge trat Wilhelm Gödde an.

Schüleraustausch Bearbeiten

Mit folgenden Schulen werden regelmäßig Schüler ausgetauscht:

Erfolge Bearbeiten

Schüler konnten beachtliche Preise bei der Chemieolympiade, der Biologieolympiade, der Physikolympiade, im Bundeswettbewerb Informatik, im Politikwettbewerb der Bundeszentrale für politische Bildung und im Landes- und Bundeswettbewerb Jugend forscht erringen.

Mit der Schülerzeitung Der Klecks (älteste Schülerzeitung von NRW, seit 1953) wurde 2004 der Deutsche Schülerzeitungspreis errungen, welcher im Jahre 2008 erneut geschafft wurde. Zusätzlich wurde bei einem landesweitem Wettbewerb der erste Platz für die Beste Schülerzeitung NRW errungen.

Im Jahre 2006 qualifizierte sich eine Schülergruppe aus acht Schülern des GaW zur Teilnahme an der Internationalen Sitzung des Europäischen Jugendparlaments in Kiew. Sie wurden als Repräsentanten der BRD ausgewählt.

Persönlichkeiten Bearbeiten

Sonstiges Bearbeiten

Das "Junge Theater" des Gymnasiums ist weithin bekannt.

Weblinks Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki