FANDOM


Das Gymnasium Lindlar ist ein Gymnasium in Aufbauform in Lindlar. Es werden zurzeit über 800 Schüler von rund 50 Lehrern unterrichtet.

Das Konzept des Eigenverantwortlichen Arbeitens Bearbeiten

Lindlar Gymnasium Turnhallenneubau

Neubau der Dreifachturnhalle

Das Konzept des Eigenverantwortlichen Arbeitens wird am Gymnasium Lindlar, ergänzend zum normalen Unterricht, ab Klasse 5 eingeführt und soll den Schülern mehr ungebundes und leistungsfähiges Lernen ermöglichen.

Unterrichtete Fächer Bearbeiten

Ergänzend zu den normalen Fächern ist das Gymnasium Lindlar eines der wenigen Schulen im Bergischen Land, an denen Schüler schon in der SEK I die Sprache Italienisch und als Fach Informatik erlernen können. Auch in der Oberstufe ist die Fächerwahl breit gestaffelt. Als Leistungskurse werden zurzeit Deutsch, Englisch, Französisch, Mathematik, Physik, Biologie, Geschichte und Sozialwissenschaften angeboten. Des Weiteren wird Deutsch, Englisch, Mathematik, Französisch, Italienisch, Biologie, Chemie, Physik, Geschichte, Sozialwissenschaften, Kunst, Musik, Literatur, Religion und Philosophie unterrichtet.

Arbeitsgemeinschaften Bearbeiten

Das Lindlarer Gymnasium verfügt über eine Vielzahl an Arbeitsgemeinschaften (AGs), die am Nachmittag stattfinden. Neben verschiedenen Sportangeboten werden auch Projekte wie Streitschlichtung und Busbegleitung angeboten. Ferner wird den Schülern auch angeboten, das Cambridge First Certificate oder DELF zu machen. Im Sommer 2006 gewann die Schülerzeitung "Durchblick" bei ihrer ersten Teilnahme überhaupt den "Deutschen Schülerzeitungspreis 2006".

Geschichte Bearbeiten

Das Gymnasium Lindlar wurde 1998 nach langjährigen Bemühungen seitens der Lindlarer Bürger und Politiker eingerichtet. Zunächst wurden die Klassen im Lindlarer Schulzentrum untergebracht, später in der ehemaligen Katholischen Grundschule Lindlar. 2005 wurde eine neue Dreifachturnhalle fertiggestellt. Im Jahr 2007 soll ein Neubau für die Sonderschule Lindlar fertiggestellt werden, da diese Schule noch beim Gymnasium untergebracht ist.

Im Schuljahr 2006/07, genau im Juni 2007 erreichten mit der bestandenen Reifeprüfung die ersten Lindlarer Abiturienten das erstrebte Ziel.

Nahverkehrsanbindung Bearbeiten

Das Gymnasium wird über die Haltestelle Voßbrucher Str. / Carola-Lob-Weg ganztägig von Linienbussen (Linie 332 Engelskirchen Bf. - Lindlar - Wipperfürth) bedient. Ferner verkehren an Schultagen Schulbusse der Linien 335 (Frielingsdorf - Lindlar - Linde - Bergisch Gladbach), 398 (Hohkeppel - Lindlar), 421 (Bergisch Gladbach - Bensberg - Schmitzhöhe - Lindlar). Auch von alle Nachbarkommunen ist das Gymnasium über Schulbusse erreichbar.

Weblinks Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki