FANDOM


Gemeinschaftsgrundschule Pestalozzi
Info
Anschrift 58511 Lüdenscheid
Weißenburger Str. 14
Schultyp Grundschule
Gründung 1897
Schüler ca. 215
Website Homepage der GGS Pestalozzi
Satellitenbild

Unbekanntes Parsertag „googlemap“

Die Gemeinschaftsgrundschule Pestalozzi befindet sich im Südosten des Lüdenscheider Stadtzentrums. Sie wurde im Jahr 1897 als Ostschule gegründet. Es werden zur Zeit etwa 215 Schüler in 9 Klassen von 12 Lehrkräften unterrichtet und im Halb- und Ganztagsbetrieb von 7 Personen betreut. Eine Sozialpädagogische Fachkraft unterstützt insbesondere die Arbeit der Integration und der Förderung. Namensgeber der Schule ist der Schweizer Pädagoge und Sozialreformer Johann Heinrich Pestalozzi.

Geschichte Bearbeiten

Die 1897 gegründete Ostschule war als Volksschule mit 8 Jahrgängen und Ganztagsunterricht konzipiert. Im Schuljahr 1898/99 betrug die Schülerzahl 629 bei 7 Klassen, durchschnittlich also 90 Schüler je Klasse. Nach den Zweiten Weltkrieg, 1946/47, erreichte die Schülerzahl den Höchststand, bedingt durch Flüchtlinge. Es wurden 18 Klassen mit insgesamt 1250 Schülern und etwa 11 Lehrern gebildet. Dies war nur durch Schichtbetrieb, wechselweise vor- und nachmittags, möglich. Am 2. Februar 1946 erhielt die Schule den Namen Pestalozzischule. 1968/69 verschwand der Begriff Volksschule und sie wurde zur Grundschule mit 9 Klassen, 353 Schülern und 7 Lehrern. In diesem Jahr werden auch die ersten griechischen und türkischen Schüler in den Aufzeichnungen erwähnt. In den 80er Jahren sank die Zahl der Schüler auf etwa 230, die dann bis heute relativ konstant blieb. 1992/93 erreichte die Anzahl der Ausländischen-/Spätaussiedlerkinder mit 120 den Höchststand. Ab 1996 wurde Muttersprachlicher Ergänzungsunterricht in Arabisch und Griechisch erteilt. Im Jahre 2001 erhielt die Schule eine eigene Turnhalle mit 2 neuen Klassenräumen, die einen behindertengerechten Zugang ermöglichen, auf dem erweiterten Schulgelände. Zur Zeit wird Muttersprachlicher Unterricht in Türkisch angeboten und seit August 2005 wird im Rahmen eines Schulversuchs das Fach Islamkunde unterrichtet. Ein Diagnoseraum zur Förderdiagnostik und ein „Lernstudio für die individuelle Förderung“ ergänzen seit dem Beginn des Schuljahres 2005/06 das Angebot.

Aktuell Bearbeiten

Die Grundschule feierte im April 1997 ihren 100. Geburtstag. Sie ist eine multinationale Schule, an der Kinder aus 14 Nationen und 9 Religionsgemeinschaften unterrichtet werden. Insgesamt sind es ca. 215 Jungen und Mädchen, davon 112 mit einem Migrationshintergrund, verteilt auf 9 Klassen.

Alle zwei Jahre wird im Wechsel mit einer Projektwoche ein Schul- oder Stadtteilfest veranstaltet. Seit dem Beginn des Schuljahres 2005/06 bietet die Schule 36 Betreuungsplätze in der offenen Ganztagsschule (OGT) an. Die Halbtagsbetreuung (HT) (= verlässliche Grundschule von 07:30 bis 13:15 Uhr) besteht mit bis zu 28 Plätzen schon seit 1997. Die Ganztagsbetreuung (OGT) bietet Mittagstisch in der Mensa, Hausaufgabenbetreuung, Sprachförderung, Kreativ- und Sportangebote an Nachmittagen bis 16:00 Uhr.

Diverse Schülerarbeitsgemeinschaften (auch jahrgangsübergreifend) sind eingerichtet. Förderverein, Schulpflegschaft und Kollegium widmen sich aktuell dem Thema „Gewaltprävention“ und der Optimierung der Ausstattung für den Musikunterricht. Seit dem Schuljahr 2006/7 wird auch das Fach „Islamkunde“ (Religionsunterricht für moslemische Kinder in deutscher Sprache) als Schulversuch mit wöchentlich vier Unterrichtseinheiten unterrichtet. Die Teilnahme ist freiwillig, aber – wie auch für den türk.muttersprachlichen Unterricht – mit der Anmeldung für ein Schuljahr verbindlich.

Zusammenarbeit Bearbeiten

Die Schule arbeitet mit 2 Elternvereinen zusammen:

  1. Förderverein der Pestalozzischule
  2. Betreuungsverein der Pestalozzischule

Zwei Sportvereine kooperieren:

  1. TV Friesen mit Vereinsbüro in der Turnhalle
  2. LTV (Abteilung Volleyball-VCL)

PC und Internet Bearbeiten

Schon 1997 wurden PC-Arbeitsplätze in den Medienecken der Klassenräume eingerichtet. Seit 1998 hat die Schule ihre eigene Homepage und seit 2000 ist sie eine der ersten Grundschulen in NRW mit Internetzugang und Intranet.

Mittlerweile verfügen alle Klassen über einen eigenen Internetzugang. Die Computer-AG arbeitet an 5 Rechnern im Serverraum. Auch die Schulverwaltung, das Sekretariat, der Hausmeister, die Betreuungsangebote (HT und OGT) und das Lehrerzimmer sind vernetzt.Eine Computerwerkstatt garantiert dieses Angebot durch ständige Wartung der Rechner und Aktualisierung der Software.

Partnerschule Bearbeiten

Seit dem Jahr 2000 besteht eine Partnerschaft mit dem Gymnasio Thira (Griechenland/Insel Santorin). Es bestanden jedoch schon Jahre zuvor Verbindungen zu der Schule.

Kurz vor den Sommerferien 2006 bemühte sich die Schule um eine Schulpartnerschaft in Australien: St. John Primaryschool in Clifton. Die ersten Brief- und E-mail-Kontakte fanden anlässlich der Fußballweltmeisterschaft statt. Diese Partnerschaft wurde von der Brighouse-Society vermittelt.

Literatur Bearbeiten

  • 100 Jahre Pestalozzi Schule Lüdenscheid – Festschrift zum Jubiläum 1997.
  • Das ständig aktualisierte Schulprogramm ist im Schulbüro erhältlich.

Weblinks Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki