FANDOM


Evangelische Schule Neuruppin
Grundschule und Gymnasium
Info
Anschrift Regattastr. 9
Schultyp Gymnasium und Grundschule (private Ersatzschule)
Gründung 1993
Ort Neuruppin
Bundesland Brandenburg
Staat Deutschland
Schulträger Schulstiftung der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz
Schüler 610
Lehrer 71
Schulleiter Frau Bachmann (Schulleiterin)
Website http://www.gymnasium-neuruppin.de


Die Evangelische Schule Neuruppin (Abkürzung „Evi“[1]) ist ein kombinierte Grundschule und Gymnasium in privater Trägerschaft. Sie wurde 1993 gegründet und war damit die erste Neugründung einer konfessionellen Schule in Brandenburg[2].

Schulträger ist die Schulstiftung der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, eine Kirchliche Stiftung öffentlichen Rechts der EKBO.

Bedeutung Bearbeiten

Oberkirchenrat Dr. Winfried Müller vom evangelischen Arbeitskreis der CDU sprach der Neugründung der evangelischen Schule in Ostdeutschland 1999 exemplarische Bedeutung zu. Zu dieser Zeit gab es im Bundesland Brandenburg nur noch zwei andere christliche Schulen, das Evangelische Gymnasium Hermannswerder, „das die DDR als „Kirchliches Oberseminar“ überwinterte“, und eine Evangelische Grundschule ebenfalls in Potsdam. Das Land Brandenburg hatte den obligatorischen Religionsunterricht abgeschafft und stattdessen das weltanschauungssneutrale Unterrichtsfach Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde eingeführt.

Die Schule steht damit exemplarisch für die sieben ersten nach der Wende in Ostdeutschland errichteten evangelischen Gymnasien. Von der Zustimmung der Berlin-Brandenburgischen Kirchenleitung im April 1993 an gelang es der Schulleitung in nur vier Monaten bis zum Schuljahrsbeginn im August 1993 die Schule zu errichten. Unter dem Motto „Schwerter zu Pflugscharen - Kasernen zu Schulen“ wurden fortan fünf Jahre lang bis 1998 die von der Stadt erhaltenen Kasernengebäude umgebaut. Solange musste die Schule in Containern residieren[3].

Leitbild Bearbeiten

Die Schule steht unter dem biblischen Motto: „Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei: aber die Liebe ist die größte unter ihnen.“ (1 Kor 13,13 LUT)[4]

Schulgebäude Bearbeiten

Die Schule besteht aus zwei Gebäuden mit zusammen 21 Unterrichtsräumen und den nötigen Fachräumen. Es gibt eine Aula, eine Cafeteria (Tasca), Bibliothek, Verwaltungs- und Vorbereitungsräume sowie ein Lehrerzimmer. Der Schulgarten[5] ist 1999 mit dem ökumenischen Umweltpreis ausgezeichnet worden. Beide Häuser sind behindertengerecht[6]. Der Garten stellt den ersten schulischen Bibelgarten Brandenburgs dar[7].

Schulangebot Bearbeiten

Die Ganztagsschule betreibt das Schülerradio „Fischfunk“, Januar 2006 startete das „Schülercafe Tasca", das seit Mai 2006 als Schüleraktiengesellschaft firmiert[8][9].

Es gibt eine Sport-Schwerpunktklasse pro Jahrgang, Fremdsprachenunterricht in Englisch, Französisch und Latein sowie Spanisch als Wahlpflichtunterricht ab Klasse 9. Religion ist ordentliches Lehrfach. Die Schulgemeinschaft begeht gemeinsame Feste und Andachten. In den musischen Fächern wird Kleingruppenunterricht angeboten. Medienerziehung wird in den 7. und 8. Klassen unterrichtet. Während der Klasse 9 müssen die Schüler ein diakonisch-soziales Praktikum und in Klasse 11 ein Berufspraktikum absolvieren. Außerhalb des Unterrichtes gibt es viele Arbeitsgemeinschaften, darunter Töpfern, Schülerzeitung, Theater, Kunst, Fußball, Handball, Homepage-AG, Schulgarten, Video-AG, Fotografie, Schulchor und BigBand sowie Hausaufgabenhilfe. Wichtig ist die kostenlose Nutzung des Internets (jederzeit im Rahmen der Schulöffnungszeiten), da regelmäßig wichtige Nachrichten für alle Schüler über das Fischnet kommuniziert werden. Hilfe und Beratung im Konfliktfall werden durch die Vertrauenslehrer und den Schulpfarrer geleistet[10].

Auszeichnungen Bearbeiten

Im Schülerwettbewerb „Europas kulturelle und historische Spuren im Land Brandenburg" gingen 2008 die Preise 1-3 in der Kategorie Sekundarstufe II an Schüler des Grundkurses Geographie der 12. Klasse. [11][12].

Das Online-Schulbewertungsportal SchulRadar zählte das EVI 2008 zu den zehn besten Schulen Deutschlands[13].

2007 gewann das EVI den zweiten Platz beim deutschen Kinderpreis der Hilfsorganisation World Vision in der Kategorie „Bildung, die stark macht“ mit dem Projekt „Eintauchen! – Schüler machen Schule“. Die zwölfte Klasse übernimmt einmal im Jahr während einer zweitägigen Fortbildung der Lehrer den gesamten Schulalltag vom Unterricht über Hausmeisterarbeiten bis hin zum Betreiben der Kantine. Dazu gratulierte Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD)[14][15][16].

2005 zeichnete das Wirtschaftsmagazin capital das evangelische Gymnasium als eine der hundert besten Schulen Deutschlands aus[17].

1999 erhielt die Schule den Ökumenischer Umweltpreis 1999 der Evangelische Kirche in Berlin Brandenburg und des Erzbistums Berlin[18]

Besonderheiten Bearbeiten

  • 2008 organisierte die Schule zusammen mit dem TASCA-Team die Baltic-Sea-Tour, die in 14 Tagen mehr als 3000 Kilometer zurücklegte. Damit umrundeten sie die Ostsee und kehrten pünktlich zur Eröffnung des neuen Sportplatzes wieder zurück.
  • Prominenter Pate der Schule ist der ehemalige Regierende Bürgermeister von Berlin, Eberhard Diepgen[19].

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. So zum Beispiel auf dem Fischlogo der Schule zu sehen.
  2. Evangelische Verantwortung 10/1999 Seite 8, auch online als PDF.
  3. So Andreas Braun in Weltethos Schule S.25 (auch als PDF.
  4. Anke Bachmann, Evangelische Schule Neuruppin: Mehr zum Leitbild, gesehen 27. September 2008.
  5. Evangelische Schule Neuruppin: Schwerter zu Pflugscharen - Kasernen zu Schulen, gesehen 27. September 2007.
  6. Evangilsche Schule Neuruppin: Das Besondere an unserer Schule, gesehen 27. September 2008.
  7. Peter Portalla: Bibelgärten in Deutschland, Österreich, Schweiz und weltweit, Stand: 4. September 2008, gesehen 27. September 2008.
  8. Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg: Evangelisches Gymnasium Neuruppin erhält Fördermittel für ganztagsspezifische Investitionen vom 30. Juli 2008, gesehen 27. September 2008.
  9. Tasca-Team der Evangelischen Schule Neuruppin: Bewerbung um das Masterprojekt 2006 des Rotary-Clubs Neuruppin (Geschichte des TASCA), gesehen 22. September 2008.
  10. Evangelische Schule Neuruppin: Das Besondere an unserer Schule, gesehen 27. September 2008.
  11. Schulstiftung der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz: http://www.schulstiftung-ekbo.de/news.0.html?&tx_ttnews[pS]=1221993350&tx_ttnews[tt_news]=141&tx_ttnews[backPid]=68&cHash=2c340bf42c "Abgeräumt" - Neuruppin belegt im Geschichtswettbewerb den 1.,2. und 3. Platz (Archiviert durch WebCite® unter http://www.webcitation.org/5b9AMMojU), gesehen 27. September 2008.
  12. Pressemeldung des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg vom 6. Mai 2008: Europawoche: Siegerehrung bei Schülerwettbewerb „Europas kulturelle und historische Spuren im Land Brandenburg“, gesehen 27. September 2008.
  13. spickmich GmbH: Schulradar Top 10, gesehen 21. September 2008.
  14. Märkische Allgemeine / dpa: Preis für Neuruppin - Evangelische Schule ausgezeichnet vom 19. November 2007, gesehen 27. September 2008.
  15. Der Deutsche Kinderpreis Preisträger 2007, gesehen 27. September 2008.
  16. Evangelische Nachrichtenagentur Idea: Kinder & Familie - Erstmals Deutscher Kinderpreis verliehen vom 19. November 2007, gesehen 27. September 2008.
  17. Torsten Harmsen in Berliner Zeitung: Hitliste mit Schönheitsfehlern (Platz 73) vom 8. Juni 2005.
  18. Wolfgang Huber Bischof von Berlin, Georg Kardinal Sterzinsky Erzbischof von Berlin 1. Dezember 1999: Ökumenischer Umweltpreis 1999 - Evangelische Kirche in Berlin Brandenburg Erzbistum Berlin, gesehen 27. September 2008
  19. Andreas Vogel in Märkische Allgemeine: BILDUNG: Diepgen greift zur Schere - Evangelische Schule Neuruppin wird 15 / Berliner Ex-Bürgermeister gratuliert vom 15. September 2008.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki